Stralsund und die Glanzpunkte der Ostsee - 6 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
16.08.2021 - 21.08.2021
Preis:
ab 890 € p.P.

REISELEITUNG Hanskarl von Neubeck

Die wunderschöne Hansestadt Stralsund ist unser Startpunkt für alle Ausflüge. Schöne Inseln, selbstbewusste Hansestädte mit eindrucksvoller Backsteingotik, ein paar Kilometer weiter noble Villen aus Holz mit Meerblick, Leuchttürme, Seebrücken, Kreidefelsen - an der Ostsee findet man Sehenswertes wie Sand am Meer. Nach der Rügen-Reise im Juli bieten wir im August eine kürzere Ostsee-Tour, diesmal mit einem Hotel in Stralsund und einem etwas variierten Programm.

Sie wohnen

im 3* Lindenhotel Stralsund, gut gelegen, mit geschmackvoll eingerichteten Zimmern und einem Wellnessbereich.

01 Anreise nach Stralsund zum Hotel

02 Hansestadt Stralsund In aller Ruhe können wir uns gemeinsam mit dem Reiseleiter im attraktiven Stralsund ergehen. Im Zentrum stehen in direkter Nachbarschaft das Rathaus mit seiner gewaltigen Schaufassade und die wunderbare Kirche St. Nikolai. Die Nähe beider Bauten hatte auch einen praktischen Grund: St. Nikolai war die Ratskirche der Stadt, im Kirchenraum fanden die wichtigen Ratssitzungen statt, dort wurden auch Gesandtschaften empfangen. Im Hafen liegt der Dreimaster "Gorch Fock I“. Das Segelschiff war 1933 vom Stapel gelaufen, wurde am Kriegsende dann von der deutschen Marine eigenhändig versenkt und Jahre später wieder gehoben. Die "Gorch Fock“ kann besichtigt werden. Ein besonderer Publikumsmagnet in Stralsund ist das Ozeaneum, ein modernes Meeresmuseum. Dort finden Sie beispielsweise ein 9 Meter hohes Wasserbecken, das seitlich eine dicke Glaswand hat, so dass die Besucher die Heringsschwärme in Augenhöhe vorbeiziehen sehen. Nach dem Abendessen können Sie mit dem Reiseleiter in einer Altstadtkneipe noch etwas trinken gehen.


03 Greifswald und Usedom Wir fahren nach Greifswald, ebenfalls eine Hansestadt mit großer Geschichte. Weil ein verantwortungsbewusster Stadtkommandant Kopf und Kragen riskierte, die Nazi-Befehle ignorierte und die weiße Fahne hisste, wurde die Stadt kurz vor Kriegsende von den Sowjets nicht zerstört. Unser Reiseleiter unternimmt mit Ihnen einen kleinen Stadtrundgang. Dann geht es weiter auf die Insel Usedom mit Deutschlands längstem Sandstrand (über 40 km). Wir fahren ganz "nach hinten“, bis ins Kaiserbad Ahlbeck kurz vor der polnischen Grenze. Die dortige Seebrücke muss man gesehen haben, natürlich auch die Strandpromenade, wo es reihenweise Villen gibt, die noch vor dem 1. Weltkrieg entstanden sind und schon von weitem erkennen lassen: Hier vergnügten sich die Noblen und Reichen aus Berlin im Sommer. Wer Lust hat, wandert von Ahlbeck am Strand entlang ins benachbarte Kaiserbad Heringsdorf (sehr zu empfehlen), die anderen legen die kurze Strecke mit dem Bus zurück. Auch in Heringsdorf haben Sie nach dem Rundgang Zeit zum Bummeln. Bei der Rückfahrt legen wir einen Zwischenstopp bei der Ruine des ehemaligen Klosters Eldena ein - ein Bild von umwerfender Romantik, nicht umsonst ein Lieblingsmotiv des Malers Caspar David Friedrich.


04 Mit dem Schiff zum Königsstuhl Heute bringt uns die moderne Brücke über den Strelasund nach Rügen. In Sassnitz gehen wir an Bord eines renommierten Schiffs um Rügens berühmte Kreideküste entlang zu schippern. Dreh- und Angelpunkt der Schiffstour ist der Königsstuhl, Deutschlands bekanntester Kreidefelsen, der 117 Meter aus dem Ostseewasser emporragt. Die anderen Ziele auf Rügen werden mit dem Bus angesteuert: die kilometerlange Gebäudefolge des ehemaligen KdF-Seebads Prora, das klassizistisch geprägte Putbus, das Seebad Sellin mit seiner Seebrücke. Und Zeit zum Bummeln und Shoppen in Binz nehmen wir uns auch. Nur als kleine Vorwarnung: Das Seebad Binz ist ein großartiges, aber auch ein teures Pflaster.


05 Bezauberndes Hiddensee Wir fahren nach Schaprode, dort legt die Fähre nach Hiddensee ab. Dieses schmale, kleine Eiland ist ein Gedicht - viele Literaten und Künstler haben sich von ihm verzaubern und inspirieren lassen. Einer von ihnen war der Nobelpreisträger Gerhart Hauptmann, der in Kloster auf Hiddensee das Haus Seedorn besaß, das wir besichtigen können. Nach Kloster bringen uns Pferdekutschen, denn Hiddensee ist autofrei. Gleich hinter Kloster führt ein Weg ins Hochland der Insel. Dort oben, 70 m über dem Meer, ist der legendäre Leuchtturm Dornbusch platziert. Eine Idylle von Superlativ-Format.


06 Nach dem Frühstück Heimreise

· Fahrt im modernen Fernreisebus

· Reiseleitung Hanskarl von Neubeck

· 5 x Übernachtung mit Halbpension

· Alle Ausflüge wie beschrieben

· Eintritt Kirche St. Nikolai

· Eintritt Ozeaneum

· Schifffahrt Kreidefelsen

· Fähre Schaprode - Hiddensee - Schaprode

· Kutschfahrt auf Hiddensee

· Kurtaxen für Seebäder

Sonstige Eintritte extra

16.08.2021 - 21.08.2021 | 6 Tage
Unterkunft laut Beschreibung
  • 1/2 Doppelzimmer, Dusche/ Bad WC / Halbpension / lt. Auschreibung
    890 €
    Anfragen
  • Doppelzimmer, Dusche/ Bad WC / Halbpension / lt. Auschreibung
    890 €
    Anfragen
  • Einzelzimmer, Dusche/Bad WC / Halbpension / lt. Auschreibung
    1070 €
    Anfragen
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk