Wo Beethoven vor 250 Jahren geboren wurde

Wo Beethoven vor 250 Jahren geboren wurde
Reise ins Rheinland mit einem Jubiläumskonzert im Opernhaus Bonn

Reiseleitung: Hanskarl von Neubeck

Auf dem Jubiläumskalender für 2020 steht ganz oben ein weltberühmter Name: Ludwig van Beethoven. Der geniale Komponist wurde 1770, also vor 250 Jahren, in Bonn geboren. Seiner Geburtsstadt und dem Rheinland blieb Beethoven, obwohl er Bonn 1792 für immer verließ, zeitlebens emotional verbunden. Grund genug für uns, eine 4-Tage-Reise ins Rheinland anzubieten, auf deren Programm auch ein Jubiläumskonzert mit prominenten Mitwirkenden steht.

Sie wohnen
im 4 *Hotel Zur Post in Bonn, das am rechten Rheinufer in Höhe des ehemaligen Regierungsviertels liegt.

01 Zu Schiff auf dem Rhein
Auf der Hinfahrt durchqueren wir den Rheingau, einen riesigen Weingarten mit malerischen Orten. Mittags erreichen wir Kaub, dank der Zollstation Pfalzgrafenstein überall bekannt. Eine Personenfähre bringt uns zur Pfalz hinüber, die als Insel im Rhein liegt. Die kurze Fährfahrt wird zu einer Zeitreise, denn die Zollstation hat ihren mittelalterlichen Charakter bewahrt. Die nächsten 50 Rheinkilometer legen wir auf einem Liniendampfer der Köln-Düsseldorfer Schifffahrtsgesellschaft zurück. Nirgendwo auf der Welt gibt es eine Wasserstraße mit so vielen Burgen und so viel Romantik wie hier im Oberen Mitterheintal (Weltkulturerbe). Unsere Rheinfahrt führt um die Loreley herum bis nach Lahnstein, wo wir wieder in unseren Bus umsteigen für die letzte Wegstrecke zum Hotel.

02 Neumanns Treppenhaus
Der Bus bringt uns nach Brühl (zwischen Bonn und Köln). Eine Führung durchs Barockschloss Augustusburg (Weltkulturerbe) erschließt uns dessen Schönheiten, die berühmten Baukünstlern zu verdanken sind: Francois de Cuvilliés war hier tätig, und Balthasar Neumann schuf das tolle Prunktreppenhaus. Nach der Mittagspause fahren wir zur Zahnradbahn bei Königswinter, nur 8 Kilometer vom Hotel entfernt. Die bringt uns auf den sagenumwobenen Drachenfels hinauf, den bekanntesten Berg des Siebengebirges. Von dort können wir in aller Beschaulichkeit einen spektakulären Bick auf das Rheintal genießen. Anschließend besuchen wir das Adenauerhaus in Rhöndorf, wo Bundeskanzler Konrad Adenauer von 1937 bis zu seinem Tod 1967 wohnte. Das Haus samt Rosengarten, das direkt am Drachenfels liegt, atmet noch die Atmosphäre der Nachkriegsjahrzehnte, was die Gäste unserer Rheinfahrt 2018 als besonderes Erlebnis empfunden haben. Mit einer Autofähre überqueren wir den Rhein nach Rolandseck. Dort steht das Arp-Museum, ein Meisterwerk des Architekten Richard Meier. Ihm ist eine spektakuläre Komposition gelungen: unten der historische Bahnhof Rolandseck, oben am Hang der Museumsbau, beides verbunden durch einen Aufzug im Fels und eine fantastische Röhre. Nach dem Abendessen können Sie mit dem Reiseleiter noch einen Stadtbummel unternehmen und ein nettes Weinlokal besuchen.

03 Christian Tetzlaff als Solist
Bei unserem Rundgang durch das Bonner Zentrum ist natürlich auch das Beethovenhaus ein Ziel. Dort kam Ludwig zur Welt. Anlässlich seines 250. Geburtstages wurde das Ausstellungsangebot im Haus komplett neu gestaltet. Nach der Mittagspause erreichen wir an der Bonner Museumsmeile das Haus der Geschichte, das jene Zeit lebendig werden lässt, als Bonn Regierungs- und Parlamentssitz war. Anschließend fahren und gehen wir durch das alte Regierungsviertel. Dann gilt es im Hotel etwas auszuruhen, denn nach dem frühen Abendessen brechen wir zum Bonner Opernhaus auf. Dort bietet das renommierte Beethoven Orchester Bonn ein Festkonzert. Aufgeführt werden Beethovens Violinkonzert D-Dur (Solist ist kein geringerer als Christian Tetzlaff) und die Sinfonia domestica von Richard Strauss. Marc Albrecht dirigiert.

04 Mündung der Mosel
Auch der Rückreisetag, der Pfingstsonntag, bietet ein interessantes Programm. Wir spazieren durch die Altstadt von Koblenz zum Deutschen Eck, wo die Mosel in den Rhein mündet und ein bekanntes Denkmal steht: Kaiser Wilhelm I. hoch zu Ross. Wer will, kann von dort mit einer Seilbahn über den Rhein hinweg zur Festung Ehrenbreitstein hinauf schweben. Die anderen folgen mit dem Bus. Nach einer Besichtigung der gigantischen, frisch restaurierten Festungsanlage beginnt auf der Autobahn die Heimreise Richtung Süden.

Leistungen / Kinderermäßigungen

Unsere Leistungen
· Fahrt im modernen Fernreisebus
· Reiseleitung Hanskarl von Neubeck
· 3 x Übernachtung mit Halbpension
· Besuch des Beethoven-Konzerts in der Bonner Oper PK 2
· Schifffahrt mit dem Liniendampfer
· Fähre und Eintritt Pfalzgrafenstein
· Führung Schloss Augustusburg
· Eintritt Arp-Museum in Rolandseck
· Personenfähre Rolandseck
· Auf - und Abfahrt mit der Zahnradbahn auf dem Drachenfels
· Eintritt Festung Ehrenbreitstein
· Eintritt & Führung Beethovenhaus

Termine
28.05.2020 - 31.05.2020
Stornostaffel D / ausgebucht
Preis pro Person im DZ 589 €
Preis pro Person im EZ 659 €

   
Buchungshotline
0800-123 2008

Newsletter

Anmelden / Abmelden