Polen - Baltikum - St. Petersburg - Helsinki

Polen - Baltikum - St. Petersburg - Helsinki
Was Sie schon immer sehen wollten…

Reiseleitung: Edgar F. Huber

Traumhafte Landschaften und spannende Städte wechseln sich ab, prägen sich tief ins Gedächtnis ein. Jeder Tag bringt neue Höhepunkte. Das Erfahren der Vergangenheit, von der man schon so viel gehört hat, die teils urwüchsigen Wald- und Seenlandschaften, die unglaublich schönen und spannenden Hauptstädte - jede ein Schatzkästlein mit besonderer Architektur - entwickeln sich zum Hochgenuss. Unterschiedliche Stilrichtungen, neben Modernität und Geschichte, stehen hier nicht im Gegensatz. Sie ergänzen sich zu einem phantastischen Bild. Wie sieht es aus an der Nordostgrenze der EU? Wie leben die Leute dort? Bei unserer Reise erhalten Sie die Antwort. Lassen Sie sich überraschen! Posen, Thorn, Allenstein, Masuren, Trakai, die baltischen Hauptstädte (jeweils zwei Nächte!) Vilnius, Riga und Tallinn, St. Petersburg, Helsinki - dies sind die Hauptorte unserer Reise. Und noch eines: Unser Reisleiter ist immer ansprechbar!

01 Anreise - Posen
Anreise über die Autobahn nach Frankfurt/Oder zur polnischen Grenze und nach Posen, eine der schönsten Städte Polens. Außergewöhnlich und mit vielen reizvollen Ecken ist die Universitätsstadt, dynamisch und weltoffen. Bereits am Ankunftstag umfängt Sie die Atmosphäre des Altmarkts mit seinen herrlichen Bürger- und Krämerhäusern und dem monumentalen Rathaus unweit des königlichen Schlosses. Übernachtung in Posen.

02 Posen - Thorn - Allenstein (Masuren)
Die morgendliche Führung zeigt Ihnen weitere bedeutende Sehenswürdigkeiten Posens. Auf dem Weg nach Masuren sehen Sie sich die Deutschordensstadt Thorn an, die Geburtsstadt von Nikolaus Kopernikus. Übernachtung in Allenstein (Masuren).

03 Masuren
Masuren, im Nordosten Polens, war der südliche Teil Ostpreußens. Fahrt durch die herrliche Landschaft nach Mikolajki (Nikolaiken) am gleichnamigen See. Von dort aus machen Sie einen Abstecher zur Wolfsschanze, dem gigantischen Befehlszentrum im Zweiten Weltkrieg und zum Wallfahrtsort Heiligelinde, „Perle des Barocks“ in Masuren / Ermland. Übernachtung in Nikolaiken.

04-05 Trakai - Vilnius
Sie fahren durch Masuren nach Litauen. Trakai, einst Hauptresidenz der Großfürsten, ist die einzige erhaltene Wasserburg Osteuropas. Von dort ist es nur ein Katzensprung in die litauische Hauptstadt Vilnius. Abendspaziergang. Amnächsten Tag: Stadtrundfahrt und Stadtführung in Vilnius, der barocken Perle des Baltikums. Die historischen Straßenzüge mit barocken, klassizistischen und Renaissance-Gebäuden und die Ausblicke über die Stadt sind bezaubernd. Mittagessen? Wie wär’s mit Zeppelinen? Aber nur eine halbe Portion! Abendstimmung bei einem Bier in der Altstadt… Zwei Übernachtungen in Vilnius.

06-07 Berg der Kreuze - Riga
Am Berg der Kreuze, der eine ganz besondere Atmosphäre ausstrahlt, unterbrechen Sie die Fahrt für die Besichtigung. Weiter nach Riga. Bereits am Ankunftstag bummeln Sie in der Rigaer Altstadt. Am nächsten Tag ist Stadtrundfahrt und Führung. Repräsentative Standesvertretungen von Gilden und das filigrane Schwarzhäupter-haus erinnern an die bedeutende Hansestadt, die Weltkulturerbe geworden ist. Ganze Straßenzüge mit prachtvollen Jugendstilbauten sind Beispiele aus den reichen Zeiten der lettischen Hauptstadt. Gelegenheit zum Besuch des Marktes in den riesigen Zeppelinhallen und für eigene Interessen. Zwei Übernachtungen in Riga.

08-09 Nach Tallinn
Fahrt nach Tallinn. Die mittelalterliche estnische Hauptstadt Tallinn, Segelort der Olympischen Sommerspiele in Moskau 1980, bietet einen gewaltigen Kontrast zu Barock und Jugendstil der beiden anderen baltischen Hauptstädte. Keiner Armee gelang es jemals, die Festung zu erobern. Die zweigeteilte mittelalterliche Altstadt (Weltkulturerbe) ist heute das Wahrzeichen der estnischen Hauptstadt, die ehemals Reval hieß. In Tallinn kontrastieren Festung, alte Giebelhäuser mit gläsernen Wolkenkratzern und Sängertreffen mit zweihunderttausend Besuchern und der Internetzukunft. Sie werden diese charmante Stadt lieben. Zwei Übernachtungen in Tallinn und dann starten Sie Richtung Russland.

10-12 St. Petersburg
Über Narva geht es ins russische St. Petersburg, das den Namen seines deutschen Gründers, Zar Peter der Große, trägt. Dieses unglaubliche, prächtige, goldverzierte Gesamtkunstwerk aus alt und modern ist in bestem Zustand - eine Visitenkarte der „kulturellen Hauptstadt“ Russlands. Den ersten Eindruck erhalten Sie vom Wasser der Newa aus. Die Schauseiten der Paläste zeigen zum Wasser, deshalb ist die Bootsfahrt unbedingt zu empfehlen: Sie gleiten an prachtvollen Palästen und Kirchen vorbei, sehen Denkmäler, Befestigungen aus der Zeit Peter des Großen und den Panzerkreuzer „Aurora“, der die 1917er Revolution eingeleitet hat. Die Führungen und Rundfahrten in St. Petersburg enthalten bedeutende Ziele wie St. Peter- undPaul-Festung, die Zarensarkophage, die gewaltige Isaaks-Kathedrale, Auferstehungskirche, Eremitage (eines der weltgrößten Museen). Natürlich sehen Sie in Zarskoje Selo (Puschkin) den Katharinenpalast mit dem legendären Bernsteinzimmer und dem hübschen Schlosspark. Selbstverständlich ist auch der glanzvolle Park von Peterhof mit den Wasserspielen in unserem Programm. Freie Zeit nutzen Sie gerne für eine abendliche Fahrt mit der Metro, einen Besuch des berühmten Delikatessengeschäfts „Jelissejew“, einen Theater- oder Ballettbesuch, einen Spaziergang auf der Prachtstraße „Newski Prospekt“ und auch mal zum Einkaufen in einem russischen Supermarkt. Drei Übernachtungen in St. Petersburg.

13 Finnischer Meerbusen - Helsinki
Sie verlassen St. Petersburg und fahren entlang des Finnischen Meerbusens. Am Nachmittag treffen Sie in Helsinki ein und genießen dort den Abend bei dem schon traditionellen Abendbummel, den Sie möglichst in jeder Stadt machen. Übernachtung in Helsinki.

14 Helsinki
Am Vormittag ist Stadtführung und Gelegenheit zum Bummeln oder Kauf der letzten Mitbringsel. Im Laufe des Nachmittags gehen Sie im Hafen von Helsinki an Bord. Abendessen und Übernachtung auf der Fähre.

15 Auf See und Ankunft in Lübeck
Erholung auf der Schifffahrt nach Travemünde/Lübeck. Der Abendspaziergang führt Sie zum Holstentor, dem Rathaus und dem Buddenbrockhaus. Übernachtung in Lübeck.

16 Heimreise
Mit einmaligen Erlebnissen im Gepäck machen Sie sich auf die Heimreise.

Leistungen / Kinderermäßigungen
Unsere Leistungen
· Fahrt im modernen Fernreisebus
· Reiseleitung Edgar F. Huber
· 14 x Übernachtung mit Halbpension in guten 3* und 4* Hotels
· Fährpassage Helsinki - Travemünde in Innenkabinen
· 1 x Brunchbuffet und 2 x Abendbuffet an Bord
· Baltische und russische Reiseleitung ab litauischer bis zur finnischen Grenze
· Stadtführungen in Posen, Vilnius, Riga, Tallinn, St. Petersburg, Helsinki
· Eintritt/Führung Katharinenpalast mit Bernsteinzimmer in Puschkin
· Eintritt/Führung Peterhof
· Eintritt/Führung Peter- und Paul-Festung
· Eintritt/Führung Eremitage
· Eintritt/Führung Isaak Kathedrale
Sonstige Eintritte (ca. 50,-) & Schifffahrt in St. Peterburg extra

Zusätzlich buchbar
· Einzelkabine außen 205,-
· Doppelkabine außen p. P. 35,-
· Visum inkl. Bearbeitung (Stand 2017) 90,-

Hinweise
Für die Einreise nach Russland ist für deutsche Staatsbürger ein Visum (sowie ab Reisetermin ein mindestens 6 Monate gültiger Reisepass) erforderlich. Deshalb bitten wir Sie um frühzeitige Buchung, um die notwendigen Dokumente für Sie beantragen zu können. Außerdem benötigen Sie eine zugelassene, gültige Reisekrankenversicherung. Änderungen von Fahrplänen der Fähre und damit zusammenhängende Programmund Preisänderungen vorbehalten.
Termine

   
Buchungshotline
0800-123 2008

Newsletter